Ausstellungseröffnung 21.Juni 2011 Kreishaus Detmold

"VON INNEN NACH AUSSEN"

(Musik: Nelli Dück, Malereien: Katja Carstensen)

Harfe und Pinsel im harmonischem Einklang
 

 Die Musikerin Nelli Dück begeisterte auf ihrer Harfe zur Einführung mit John Thomas Variationen von "Adieu to his native"

 

Von modernen Kompositionen aus dem Orient bis hin zur Unterhaltungsmusik aus Irland, England, Italien und Israel reichte das Repertiore des Harfenspiels.

 

Das Publikum ließ sich von Musik und Malereien inspirieren ....

 

und genoss die dargebotenen Erfrischungen

Blumen für mich und meinen Dank an alle die dazu beigetragen haben, dass dieser Abend so schön geworden ist.

Mein Dank auch an die Gäste,
die hoffentlich einen ebenso schönen Abend hatten wie ich.

 

Aktuelle Pressemitteilungen

Inneres in Öl und Kreide - Malerin Katja Carstensen stellt im Kreishaus aus

Unter dem Titel "Meine Art - von Innen nach Außen" stellt die Detmolder Autorin und Künstlerin Katja Carstensen ab sofort ihre Bilder im Detmolder Kreishaus aus. Brigitte Nolting, allgemeine Vertreterin des Landrats, zeigte sich bei der Ausstellungseröffnung von den Werken beeindruckt: "Diese Kunstausstellung lässt eine besonders intensive Umsetzung der Gedanken der Künstlerin auf den Leinwänden erkennen". Die Einführung in die Vernissage übernahm Joachim Eggers. Musikalisch umrahmt wurde der Abend mit Harfeklängen von Nelli Dück.

Katja Carstensen wurde 1962 in Hamburg geboren. Bevor sie 2009 nach Detmold zog, lebte Carstensen 34 Jahre in Nordfriesland. Vor einigen Jahren wurde bei ihr Asperger-Autismus diagnostiziert. Damals hat sie begonnen, ihre, wie sie selbst sagt, "seltsamen Reaktionen" auf ihre Umwelt und ihre damit verbundene Überforderung zu verstehen. Katja Carstensen lebt recht zurückgezogen, ist aber dennoch häufig in der Natur unterwegs. Sie drückt ihre Wahrnehmungen vorwiegend in Kreide- und Bleistiftzeichnungen aus, ein für sie schon von Kindesbeinen an wichtiges Ausdrucksmittel für ihre Gedanken und Gefühle. Einige Bilder sind geplant und zeigen das Gesicht der Künstlerin schon vor der Fertigstellung. Die überwiegenden Werke entstehen aus dem Innen heraus und entwickeln sich erst während der Arbeit daran. 2010 entdeckte die Künstlerin ihre Zuneigung zur Ölmalerei. Die Techniken hat sie sich autodidaktisch erarbeitet. Einen festen Stil hat Carstensen nicht: "Die Inspiration bekomme ich durch meine Umgebung", sagt sie.

Die kostenlose Ausstellung ist noch bis zum 20. Juli im Detmolder Kreishaus, montags bis donnerstags von 7.30 bis 18 Uhr und freitags von 7.30 bis 15 Uhr zu sehen. Weitere Informationen gibt es beim BürgerService des Kreises Lippe unter (0 52 31) 62-300 oder im Internet unter  www.kreis-lippe.de.

 

Foto: Lohmeyer

Nach oben